Über Afghanistan

Afghanistan, ein kurzer Überblick über das Land mit den meisten Kriegspuren…

  • » Die Islamische Republik Afghanistan bedeckt eine Fläche von ca. 652 000 km² und ist etwa so groß wie Spanien (Deutschland ca. 375 000km²)
  • » Afghanistan ist durch extremes Kontinentalklima gekennzeichnet, mit einem Tag-Nacht-Gefälle von bis zu 40 Grad im Sommer. Die tiefste Temperatur lag im Winter bei -59 Grad, die höchste im Sommer bei +53 Grad.
  • » Infolge der geringen und unregelmäßigen Niederschläge sind nur 10 % des Landes mit regelmäßigem Ackerbau zu nutzen, der Rest des Landes besteht aus Steppen, Wüsten und Hochgebirge.
  • » Afghanistan besteht zum größten Teil aus Gebirge. Der Hindukusch ragt mit 7000m in die Höhe.

Grundlegende Situation der Bildung in Afghanistan / Kabul

Das Land Afghanistan ist gekennzeichnet durch: 25 Jahren Bürgerkrieg, Invasionen unterschiedlicher Nationen, jahrzehntelanger Zerstörung und Unterdrückung der Frauen und Mädchen.

Viele Bildungsinstitutionen sind von den Taliban zerstört, bestehende Schulen geschlossen worden. Der Analphabetismus beträgt in Afghanistan 70%. Genauere Untersuchungen ergaben, dass über 50% der Männer und 90% der Frauen Analphabeten sind, was natürlich den Wiederaufbau des Bildungssektors beinahe unmöglich macht. Ein großer Teil der Eliteschicht, bestehend aus Ärzten, Anwälten, Professoren und Ministern, also im allgemeinen die gebildete Schicht, ist von 1988 bis 2000 aus Afghanistan ins Ausland geflüchtet, sofern sie nicht von der Regierung und den einzelnen Regierungsmächten inhaftiert oder umgebracht wurde.

Nach dem Einmarsch der Taliban im Jahre 1994 sind fast alle Schulen und Hochschulen entweder geschlossen oder in sogenannte „Koranschulen“ umgewandelt worden, wobei für Frauen und Mädchen ein absolutes Ausbildungs- und Berufsverbot galt und (in der Praxis) teilweise noch gilt. Widerstand gegen diese Auflagen wurde mit massiver Gewalt oder der Todesstrafe geahndet.